Telefonnummer

0699 / 14045251

E-Mail

office@yogaenergetiks.at

Aromatherapie

Die Behandlung verschiedener Befindlichkeiten und Krankheiten mit ätherischen Ölen nennt man Aromatherapie. Die Wirkung ätherischer Öle auf den Menschen ist bei Naturwissenschaftlern und Naturheilkundlern gleichermaßen unumstritten. Aromatherapie setzt gezielt zur Behandlung körperlicher und seelischer Probleme an. Die Öle können sowohl über ihren Duft Wirkung entfalten, als auch über die direkte äußerliche und innerliche Anwendung. Die Öle eigenen sich wegen ihrer einfachen Anwendung auch zur Selbstbehandlung.

Ätherische Öle – Wirkung

Die ätherischen Öle wirken gegen verschiedenste Beschwerden. Pflanzen produzieren ätherische Öle um Insekten anzulocken oder Schädlinge zu vertreiben und die Pflanze so vor Krankheiten zu schützen. Diese Wirkungen sind auch für den Menschen nützlich. Die Öle gelangen direkt über die Haut oder den Magen-Darm-Trakt in den Körper. Die Aromatherapie lässt sich von der Pflanzenwelt auf uns Menschen umwälzen und nutzen.

Ätherische Öle: Duft-Wirkung

Vor allem aber entfaltet ihr Duft heilsame Wirkung. Die Duftmoleküle dringen über die Nase auf die Riechschleimhaut, die zum zentralen Nervensystem gehört.

Der Geruchssinn selbst sitzt im ältesten Teil des Gehirns, dem limbischen System. Duftreize können dort die Ausschüttung von Botenstoffen bewirken, die schmerzlindernd wirken oder Wohlbehagen erzeugen. Auch Endorphine werden ausgeschüttet. Diese wirken sehr schmerzstillend und heben die Stimmung.

Übersicht der Anwendungsmöglichkeiten

Benutzt man reine ätherische Öle, die vorher aus den Pflanzen herausgelöst wurden, so bieten sich vielfältige Möglichkeiten der Anwendung:

  • Duftlampen und Raumbedufter
  • Inhalation
  • Öle zur Massage und Hautpflege
  • Balsam zum Auftragen auf die Haut
  • Saunaaufguss
  • Badezusätze
  • Mundspülungen
  • Auftragen verdünnter ätherischer Öle direkt auf die Haut
  • Schnuppern an der verdünnten Substanz
  • Innerliche Anwendung durch Einnehmen
  • Allergische Reaktionen
* Quelle Netdoktor

Was sagt die Wissenschaft?

Wissenschaftler haben entdeckt, dass die Zelle bis zu 95% von der Umwelt und den äußeren Einflüssen gesteuert wird. Zellen sind lern- und reaktionsfähig. Sie nehmen Informationen auf. Ein ätherisches Öl, ein Duft hilft uns wie ein Schlüssel dabei, in die Zelle hineinzugelangen. Dort wirkt es dann wie ein Code, der die Selbstheilungskräfte in unserem Körper entfaltet und sie bei ihrer Arbeit unterstützt. Das ist die Aufgabe, die ätherische Öle für uns leisten.




Wir sehen das Universum um uns herum durch unsere Sinne. Was wir für wahr halten, ist letztlich das Ergebnis der Summe unserer Sinneseindrücke und der Art, wie wir diese enormen Mengen an Informationen verarbeiten und organisieren.

Indem ätherische Öle die Art und Weise verändern, wie Sinneseindrücke wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet werden, verwandeln sie letztendlich unsere Wirklichkeit. Das heißt, ätherische Öle können die Sichtweise verändern, wie wir unsere Welt sehen – sie können unser Weltbild verändern. Dies kann für wahre Heilung von größter Bedeutung sein.

– Kurt Schnaubelt

Bei Fragen kannst du mich gerne kontaktieren!

Außerdem findest du weitere Informationen, Tipps & Tricks auf meinem Blog.