Telefonnummer

0699 / 14045251

E-Mail

office@yogaenergetiks.at

– mehr Entspannung und Gelassenheit

Wann hast du zuletzt ein Bad genommen? Auch ohne Badewanne kannst du dich mit einem Fußbad verwöhnen. Mit dem Rezept zum Selfmade Badeöl pausierst du den Alltag und genießt die Ruhe. Sei schon bei der Zubereitung Achtsam und nimm die verschiedenen Düfte und Beschaffenheiten bewusst wahr. Beobachte, wie sich alles beim Rühren vermischt und schenk der herrlich goldgelben Farbe Beachtung.

Zutaten Badeöl
  • 50 ml Sojaöl
  • 50 ml Traubenkernöl
  • 5 Tropfen ätherisches Jasminöl
  • 5 Tropfen ätherisches Patchouliöl
  • 3 Tropfen ätherisches Sandelholz
  • 1 EL Honig
Herstellung, Haltbarkeit & Anwendung Badeöl

Erhitze das Soja- und Traubenkernöl lauwarm, mit den ätherischen Ölen beduften, nochmals umrühren – fertig 🙂

1-mal wöchentlich dem einlaufenden, warmen Badewasser zugeben. 20 ml reichen für ein Vollbad aus – nach 15 bis 20 Minuten Ruhe und Entspannung, kannst du voller Energie in den Alltag zurück.

Bei kühler und dunkler Lagerung beträgt die Haltbarkeit rund 6 Monate.

Achtsamkeit im Alltag

Der Apfel

Ein wirksamer Trick für mehr Achtsamkeit im Alltag ist es, sich diese regelmäßig in Erinnerung zu rufen. Ein besonders gesunder Achtsamkeits-Snack ist der tägliche Apfel. Nimm dir jeden Tag eine Mini-Auszeit mit Apfel. Du ziehst dich einfach mit einem Apfel kurz zurück, konzentrierst dich auf den Geschmack, die Geräusche, Gerüche und gibst dich voll dem Moment hin.

Der Body Scan

Leg dich auf den Rücken, mach’s dir bequem und beobachte zu Beginn einfach deinen Atem – spür, wie sich die Bauchdecke hebt & senkt. Wandere mit deinen Gedanken dann zu deiner kleinen linken Zehe und stell dir vor, wie du in sie hinein atmest. Den Zehen folgen Fußsohle, Fersen, Fußknöchel, Fußrücken, Schienbeine, Waden, usw. bis du schließlich beim Scheitel angelangt bist. Nimm störende Gedanken in aller Ruhe wahr und lass sie dann wieder davonziehen.

Auf meinem Instagram Account findest du ein angeleitetes Instagram TV Video.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Namaste – Jessi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.